Archiv der Kategorie: Etappenwandern

Maximiliansweg: vom Tegelberg zur Kenzenhütte

Unsere 7. Etappe auf dem Maximiliansweg können wir jetzt einmal ‚Königsetappe‘ nennen. Und das nicht nur, weil wir uns im Dunstkreis König Ludwigs und seiner Königsschlösser bewegten 😉 . Ziemlich unerwartet und nicht so geplant, was vermutlich einer der Gründe ist, warum es so eine fantastische Etappe wurde. Einer der Gründe! Ein weiterer ist die grandiose Berglandschaft, die einen erwartet, sobald man die Bergstation der Tegelbergbahn verlässt.

Wie so oft hatten wir uns für einen Tag an einem Wochenende entschieden, um endlich wieder eine Etappe auf dem Maximiliansweg zu gehen. Maximiliansweg: vom Tegelberg zur Kenzenhütte weiterlesen

Maximiliansweg: von Oberstaufen (Hochgrat) nach Hittisau

Etliche Wochenenden sind nun ohne weitere Etappen auf unserem Maximiliansweg ins Land gegangen. Und wenn ich ganz ehrlich bin, beinahe wäre auch aus diesem einen Tag, dieser einen Etappe nichts geworden.

Die Vorstellung am Samstag – nach Wochen ohne echte Freizeit – um sechs Uhr aufzustehen, war leicht … demotivierend. Aber ihr kennt das, das Bewusstsein, wie gut es sich am Abend anfühlt den inneren Schweinehund überwunden zu haben. Zudem sollte das Wetter Sonntag eigentlich besser sein, aber wenn es halt am Sonntag nicht geht, dann wird auf das Quentchen Glück gehofft, dass der Wetterfrosch sich geirrt hat mit dem Regen. Maximiliansweg: von Oberstaufen (Hochgrat) nach Hittisau weiterlesen

Maximiliansweg von Pfronten nach Füssen und ein Verlust

Der Maximiliansweg, unser diesjähriges Wanderprojekt, ist im Gegensatz zu anderen Weitwanderwegen nicht durchgängig als solcher markiert. Es handelt sich um eine Aneinanderreihung verschiedener Wanderwege entlang des Alpen-Nordrandes. Nicht nur deshalb, sondern auch Schnee- und Wetterbedingt, erwandern wir uns diesen Weg nicht zwingend in der Reihenfolge, sondern gehen die Etappen, wie es eben gerade passt. Maximiliansweg von Pfronten nach Füssen und ein Verlust weiterlesen