Pablo Casals – Licht und Schatten auf einem langen Weg

Im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse gibt es öfter mal Aktionen. Seit die Welt der Sozialen Medien begonnen hat, sich mit der Welt der Buchmenschen zu verweben, ist es leichter geworden, sich einzubringen. Wenn man denn möchte. Nicht alles ist nach meinem Geschmack und das ist auch gut so. Denn wo würde schließlich die Vielfalt bleiben, wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten.

Die engagierten Menschen des binooki Verlages haben eine Idee ins Leben gerufen, die mir sehr gefällt. Und an der ich hier, mit diesem Artikel meinen kleinen Beitrag zur bunten Vielfalt der Büchermenschen beitragen möchte. Denn Bücher waren und sind für mich schon immer ein fester Bestandteil einer vielfältigen, bunten und toleranten Welt.

Unter dem Hashtag #vielfaltdurchlesen kann jeder, der Teil der „buntesten Literaturliste Deutschlands“ werden möchte, über ein Buch schreiben, das ein Zeichen setzt „gegen Rechts, Fremdenhass, Diskriminierung, Rassismus und Sexismus“.

Meine Wahl ist gefallen auf ‚Pablo Casals – Licht und Schatten auf einem langen Weg‘, Erinnerungen aufgezeichnet von Albert E. Kahn aus dem Fischer Verlag.

Warum gerade dieses Buch? Gelesen habe ich es in relativ jungen Jahren, ca. 1980,  und es hat mich sehr bewegt. Damals schon. Pablo Casals war nicht einfach nur ein begnadeter Cellist. Wie viele andere Musiker vor und nach ihm, hat er gezeigt, dass Musik eine große Wirkung hat. Nicht umsonst wird sie als universelle Sprache angesehen. Casals verlässt aus Protest vor der Franco-Diktatur sein Heimatland Spanien und schwört, dorthin erst wieder zurückzukehren, wenn die Demokratie es auch tut. Erlebt hat er es nicht mehr, Casals starb 1973.

Dieser großartige Musiker verstand es mit seiner Musik Grenzen zu überwinden, Gräben zu überbrücken, die zwei Weltkriege gerissen hatten, sich aktiv für Frieden einzusetzen und sein Leben der Menschlichkeit zu widmen.

Es ist unglaublich spannend in die Erinnnerungen Casals einzutauchen. Er konnte mit seinen 96 Jahren auf ein langes, ereignisreiches Leben zurückblicken. Auf Reisen in die ganze Welt, interessante Begegnungen und Erlebnisse, politisches Engagement, Friedensausszeichnungen. Und um alles spannt sich der Bogen der Musik.

Literatur: Pablo Casals – Licht und Schatten auf einem langen Weg von Albert E. Kahn

Fischer Taschenbuch ISBN 978-3-596-21421-1

282 Seiten, ca. 9.95€

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.