Der erste Schnee – 4aus7, zweite Woche

Der erste Schnee des Winters ist immer etwas Besonderes.
Er kommt gerne am Abend.
Die Welt wird in eine weiße Hülle getaucht und wird ganz still und friedlich. 

Mich zieht es raus in den frischen weißen Schnee.
Wenige Menschen sind unterwegs im Dunkeln, das durch die weiße Pracht so dunkel gar nicht ist.
Die gedämpfte Stille wird nur unterbrochen durch das knirschende Stapfen im unberührten Weiß. 

Ich genieße es, mich darin zu verlieren - ganz bei mir zu sein. Klingt nach Widerspruch, ist aber tatsächlich beides. 

Das Gefühl im ersten Schnee des Winters zu stapfen bleibt in Erinnerung, dennoch ist es jedes Mal atemberaubend einzigartig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.