Ein Hoch auf die Vielseitigkeit – 4aus7, die sechste Woche

Die letzte Woche war eine von denen, auf die man zurückschaut und denkt ‚wow, und das war alles in eine Woche gepackt?‘. Und so ganz nebenbei dann auch noch die übliche 40-Stunden-Woche im Büro verbracht 🙂 Geht. Eines bleibt allerdings ein wenig auf der Strecke: Schlaf, von dem ja oft behauptet wird, er sei überbewertet – lasst euch gesagt sein, ist er nicht! Deshalb wird heute auch schweren Herzens auf die Superbowl-Nacht verzichtet.

Meine 4aus7 sind nicht in der Reihenfolge, aber ich denke es wird zu erkennen sein, wovon die Rede ist.

So ganz nebenbei, ich habe es diese Woche tatsächlich auch noch geschafft zu kochen. Ein neues, schnelles, einfaches Kartoffelgericht. Überhaupt, bin ich ein Kartoffelkind, was super ist, gibt es doch soooo viele Möglichkeiten sie zuzubereiten. In diesem Fall, die rohe Kartoffel scheibenweise einschneiden, auf eine Backofen-geeignete Form legen, mit Öl (ich hab ein Rosmarinöl, das ist perfekt) übergießen, salzen, Kräuter der Wahl darüber streuen und wer es mag, noch Butter drüber laufen lassen. In den Ofen schieben bei 200 Grad ca. 40min backen. Kräuterquark dazu, leeeecker.

Mittwochs ist hier im Pub im Viertel immer Pub Quiz. Das ist ein großer Spaß. Ich kann da nur ganz selten, weil ich mittwochs (und donnerstags) im Chor singe. Diese Woche hatte ich Zeit. Vier Runden, vier Themengebiete, maximal 40 Punkte. Hier treffen sich einige feste ‚Quiz-Gruppen‘, gewinnen tun meistens andere, ehrgeizig sind wir natürlich trotzdem. Diese Woche gabs mit 35,5 Punkten den zweiten Platz – okay, wir hatten Hilfe, aber cool war es trotzdem und wir haben den 2.-Sieger-Schnaps mit Ehre getrunken!

Und auch das darf mal so unter der Woche sein, ein schönes gemütliches Abendessen beim Lecker-Italiener unter Freundinnen. Das ‚Il Gallo Nero‚ in Augsburg ist eine Empfehlung wert, vor allem die Fischgerichte sind der Hit. Hach, das gönne ich mir viel zu selten.

Jeden ersten Freitag im Monat gibt es Karaoke bei Oki’s. Ich kannte das nicht und Karaoke auch nur aus Filmen. Aber ein paar Mädels aus dem Chor sind hingegangen und da ich sowieso eine quasi Aktivwoche hatte, bin ich mit. Yeah, jetzt ist es also passiert, mein erstes Karaoke. Und yep, ich hab auch was gesungen – und überlebt, gerade so 😉 … neckische Zungen haben behauptet, mich hätte das Karaoke-Fieber gepackt …. ich lass das mal einfach so stehen …. maybe to be continued 😉

Da es beim Nachhausekommen schon zwei Stunden lang Samstag war, wurde ebendieser irgendwie ein bisschen reduziert. Auch das hatte ich schon lange nicht mehr und habe es in vollen Zügen genossen.

Zu guter Letzt und der Grund, warum ich jetzt hier so spät am Sonntagabend sitze und blogge, war heute auch noch Chortag. Ah, ich mag die Tage mit dem Chor, wenn wir zusammen singen und Dinge probieren, die anderen jede Menge Essen mitbringen (ich kann das nicht so 🙁 ) und die Stimmung einfach super nett ist. Heute war für mich mittags Schluss.

Weil …. da gibt es ja noch das andere Hobby. Also raus aus der Chorstimmung, rein in die warmen Klamotten, rauf aufs Fahrrad und ab ins Stadion zum Fußball. Ein munteres Spielchen, das auch hätte anders enden können, aber zum krönenden Wochenabschluss hat uns der FC Augsburg in letzter Minute einen Sieg geschenkt. Und ja, das gebe ich unumwunden zu, es radelt sich mit drei Punkten auf dem Bundesliga-Konto um so vieles leichter nach Hause.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.