Buchhändlertreff im RWS Verlag mit Büdchen-Tour – 4aus7, Nr. 13

Büdchen

Bereits zum 10. Mal hat der RWS Verlag nach Köln zum Buchhändlertreff eingeladen. Ca. 20 Buchhändler aus ganz Deutschland waren der Einladung gefolgt, für mich war es die zweite Teilnahme. Der Nachmittag war inhaltlich gefüllt mit dem, für uns Fachbuchhändler, interessanten Thema ‚Informationsbeschaffung einer Universitätsbibliothek‘. Neben einem sehr offenen, persönlichen Vortrag war der anschließende Austausch mit Verlag und Kollegen aus dem Fachhandel das eigentlich spannende an dieser Veranstaltung.

Mir ist auch nach vielen Jahren in der Buchbranche der Austausch mit Kollegen, sei es vom Verlag oder aus dem Buchhandel, ein ehrliches Anliegen. Denn letztlich haben wir alle ähnliche Probleme, kämpfen an gleichen Fronten, können uns auch über gemeinsame Erfolge freuen und einfach einen Tag in der Gesellschaft Gleichgesinnter genießen.

Dass der RWS Verlag seinen Standort in Köln hat, kommt mir persönlich besonders gelegen. Habe ich schließlich viele Jahre für einen Kölner Verlag im Außendienst gearbeitet und ein Auflug nach Köln ist ein bisschen wie nach Hause kommen.

Als ‚Event‘ hatte der Verlag sich dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen, eine Büdchen-Tour im Kölner Stadtteil Sülz.

Das – offensichlich – Sülzer Urgestein Bruno Knopp hat sich richtig was einfallen lassen und die Büdchen-Tour zu einem kurzweiligen, unterhaltsamen Event arrangiert. Ich für meinen Teil hatte einen Riesenspaß daran, mich in schönstem kölsche Dialekt in Kindheits- und Jugenderinnerungen entführen zu lassen. Ich mag zwar in meiner jetzigen Heimatstadt Augsburg keine Büdchen-Kultur kennen, aber als alte Triererin kann ich mich natürlich gut an äh M…….brötchen, Brause oder gemischte Tütchen erinnern.

gemsichte Tüte – Brause – …brötchen – am Kaffeekiosk

Der Abend wurde standesgemäß in einem Brauhaus bei Kölsch und deftigem Essen in munterer Plauderlaune abgerundet und mit einem Absacker in kleiner Besetzung beendet.

Ein rundum gelungener Tag und ein dickes Dankeschön an die Kollegen vom RWS Verlag für die Einladung.

Dass ich am nächsten Tag sowohl die Büdchen-Tour im Kaffeebüdchen, einen Verlagsbesuch und den Abend in einem Brauhaus privat fortsetzen würde, war ziemlich spontan und … irgendwie klasse 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.