…driving ‚home‘ for Christmas…

Seit nahezu 30 Jahren habe ich kein Weihnachten mehr in Trier verbracht. Dieses Jahr bin ich mal wieder ’nach Hause‘ gefahren. Trier wird natĂŒrlich immer meine Heimatstadt bleiben, aber Zuhause ist nun schon lange ein anderer Ort.

Aber das ist ein anderes Thema 😉

Heute wollte ich ganz kurz – da nur das Smartphone in der Hand – davon erzĂ€hlen wie schön mein Weihnachtsabend war.

Ich habe mich fĂŒr die zwei viel zu kurzen Tage im Hotel Nells Park in Trier eingemietet – ein wunderbares Hotel. Und fĂŒr den Bruder und mich das FesttagsmenĂŒ gebucht.

Kulinarisch ein echter Genuss in festlicher, geschmackvoller AtmosphÀre.

Und wir beiden Geschwister hatten einen richtig schönen gemeinsamen Abend, der vor allem geprĂ€gt war von entspanntem Plaudern. Über das Heute, die bereits geleisteten und noch vor uns liegenden Aufgaben im elterlichen Haus – ein ansonsten kein entspanntes Thema. Über Geschichten aus unseren so unterschiedlichen Leben. Und ĂŒber Episoden aus der gemeinsamen Kindheit und Jugend.

So kurz dieser Weihnachtsabend und so klein unser FamiliengrĂŒppchen auch war, so entspannt und genussvoll waren wir schon lange nicht mehr beisammen.

Das war schön und hat gut getan. Denn schon am 1. Feiertag war wieder Haus rÀumen angesagt und dazu brauchen wir richtig viel Energie und Nerven.

Die kleinen Dinge und Momente sind es, die uns den Schwung fĂŒrs Leben geben, lasst sie uns nutzen und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.