Maximiliansweg

Maximiliansweg – von Hohenschwangau auf den Tegelberg

Nun wurde es doch wieder Zeit für eine weitere Etappe auf dem Maximiliansweg. Recht spontan, einen der letzten angekündigten schönen Oktobertage nutzend, machten wir uns mit der Bahn auf den Weg nach Füssen. Eigentlich wollten wir auch gleich in Füssen loslaufen, aber es kommt ja doch oft anders als wir planen.

Meiner Kondition nicht so ganz trauend, beschlossen wir uns das erste Stück von Füssen über den Kalvarienberg bis nach Hohenschwangau zu sparen und gleich bei den Schlössern in den Aufstieg einzusteigen. Schließlich erwarteten uns 900 Höhenmeter und die wollten wir auch schaffen. Die Überlegung, das fehlende Stück einfach hinten anzuhängen machte der Zeitplan zunichte.

Von Füssen mit dem Bus zu den Königsschlössern waren wir natürlich nicht alleine, was uns schon im vollen Zug schwante. Nachdem wir aber weder bei den Tickets anstehen mussten, noch den Fahrweg für die ersten Höhenmeter hoch zur Marienbrücke genommen haben, konnten wir die Touristenmassen schnell hinter uns lassen.

Maximiliansweg
Start am Schloss Hohenschwangau
Maximiliansweg
Zeit für ein Touristenfoto auf der Marienbrücke musste schon sein

Besonders viel zur Strecke sagen muss ich gar nicht, da lass ich dann die Fotos sprechen. Nur soviel sei gesagt: ein grandios toller Weg. Laut Karte hätte ich einen steilen Zickzack-Weg erwartet, das ist nicht der Fall. Der Steig zieht sich in langen Serpentinen, nicht übermäßig steil, an der Marienbrücke beginnend den Berg hinauf. Immer im Blick der Säuling auf der einen Seite und nach unten blickend die Königsschlösser mit Alpsee und Schwansee im Hintergrund.

Neuschwanstein Neuschwanstein Maximiliansweg MaximilianswegNach ca. 1 1/2 Stunden windet sich der Weg um den Berghang herum und der Blick Richtung Voralpenland, Forggensee öffnet sich. Kurz unterhalb der Tegelberg-Bahnstation trifft der Aufstieg auf die Skipiste, die steil die letzten Höhenmeter zum Tegelberghaus überbrückt.

Oben erwartet uns der bereits bekannte Traumblick, den wir uns verdientermaßen – unter den Augen einer Bergdohlen-Versammlung – versüßen .

Daten: Anfahrt mit dem Zug Augsburg – Füssen 2h + 15min Busfahrt zu den Schlössern. Zurück mit der Tegelbergbahn runter, Bus nach Füssen zum Bahnhof. Die Busverbindungen zur Tegelbergbahn sind nicht so häufig wie zu den Schlössern, darauf sollte man bei etwaigen Zugverbindungen achten.

Strecke: Hohenschwangau – Marienbrücke ca. 30min. Marienbrücke – Tegelberghaus direkt (nicht über Bleckenau) ca. 2h45min. 900 Höhenmeter rauf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.