Archiv der Kategorie: Singen

Von der Freude des Singens

Vor etwas mehr als einem Jahr hat mich eine Freundin gefragt, ob ich nicht Lust hätte in einem kleinen privaten, gerade in der Gründung befindlichen Chor mitzusingen.

Meine letzte Chorerfahrung liegt ca. 30 Jahre zurück und ist verbunden mit vielen schönen Erinnerungen. Allem voran die damals daran geknüpfte Chorprobenwoche im Januar in Südtirol, mit inkludiertem körperlichen Ausgleich in Form von Skifahren.

Seitdem hab ich immer nur gesungen, wenn ich alleine war, überwiegend beim Autofahren, herzerweichend mitträllernd zu Liedern aus dem Radio oder CD-Player.

Ich war also vorsichtig enthusiastisch bezüglich des Chores.

Das mit dem ‚vorsichtig‘ können wir inzwischen streichen. Es kommt vor, dass ich am Mittwoch – unserem Chortag – auf der Couch sitze und überlege, ob ich nicht zu müde bin mich wieder aufzuraffen. Die Erfahrung des letzten Jahres hat mich gelehrt, es lohnt sich! Auch wenn es manchmal frustrierende Singerlebnisse gibt, eine Melodie sich einfach nicht einprägen will, die Konzentration eine Katastrophe ist oder unsere Chorleiterin mal wieder an unserem Zwischengebabbel verzweifelt, hinterher fühlt es sich immer gut an, ein paar Gedanken, kleine Sorgen weggesungen zu haben.

Am 6. Januar, sozusagen zum Beenden der Weihnachtsliedersaison, – Adldorf Januar 2016 018ja, wenn man im September beginnt Weihnachtslieder zu proben, dann ist irgendwann die Luft raus 😉 –  haben wir mit dem Chor einen kleinen Ausflug in die Nähe des Bayerischen Waldes gemacht. Nach Adldorf, einer dieser kleinen Gemeinden in der Gegend, in deren Mitte eine wunderschöne Kirche steht. Gemeinsam mit dem hiesigen Kirchenchor und Musikern hatten wir die Freude eine Krippenandacht zu gestalten. Für mich das erste Konzert seit Schultagen und es war toll.

Adldorf Januar 2016 019Adldorf Januar 2016 005Ich denke, es hat nochmal einen kleinen Singfreudeschub gegeben. Die Chorproben machen Spaß, weil die Leute nett sind, weil ich über den Chor ein paar alte Studienfreunde wieder getroffen habe und weil unsere Chorleiterin motivierend, humorvoll, manchmal notwendig streng, kurz: einfach gut ist.

Das über Wochen Einstudierte dann aber ganz konzentriert und mit der nötigen kleinen Aufgeregtheit einem Publikum zu präsentieren, ist eine völlig andere Erfahrung und unbeschreiblich motivierend.

Dass der gesamte Ausflug eine Mordsgaudi war, – danke an die Adldorf Januar 2016 016beiden Chorkolleginnen, die mich überredet haben mitzufahren! – die Gastgeber uns nach dem Konzert noch in ihrem Feuerwehrhaus bewirtet und mit uns gefeiert haben und die Sangeseinlagen im Bus von ungebrochener Singfreude zeugten ;-), macht den Tag zu einem, der noch eine Weile nachhallen wird.

Adldorf Januar 2016 033Ich freue mich auf jeden Fall auf das kommende ‚Singjahr‘ und bin gespannt, ob es den ein oder anderen Ausflug für mich geben wird!

Ein dickes Danke an alle, die mit dazu beigetragen haben!